Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Exkursion zum mobilen Akustikraum des Heinrich-Hertz-Instituts und zur Baustelle der S-Bahnanbindung Gateway Gardens

Wie hört sich ein vorbeifahrender Güterzug mit und ohne Flüsterbremsen an? Wie verändert sich der Lärmpegel mit verschiedenen Lärmschutzwandhöhen?

Am 22. Oktober hatten die Mitglieder des Beteiligungsforums Rhein/Main–Rhein/Neckar Gelegenheit dies im mobilen Akustikraum des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts zu hören und ihre Fragen zum Thema Lärmschutz zu stellen. Das Projekt Rhein/Main–Rhein/Neckar hatte zu einer Exkursion in das House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt eingeladen, um mit den Forumsmitgliedern im Austausch zu bleiben, während man noch auf die Ergebnisse des Bundes zu den Knotenstudien Frankfurt und Mannheim wartet.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Akustikraum des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts und zum Thema Lärmschutz bei der Deutschen Bahn.

Führung über die Tunnelbaustelle in Gateway Gardens

Auch eine Besichtigung der Tunnelbaustelle der S-Bahnanbindung Gateway Gardens stand auf dem Programm. Projektleiter und Projektmitarbeiter der S-Bahnanbindung Gateway Gardens führten die Exkursionsteilnehmer durch den neuen Tunnel am Flughafen Frankfurt.

Fotos: Keith Egloff/Deutsche Bahn AG

Mehr Informationen zum Projekt unter www.s-bahn-gatewaygardens.de.

Zurück