Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Bahn schließt Verbindungsspange südlich Pfungstadts aus

Im Zentrum der 10. Sitzung des Beteiligungsforums, das am 1. Juli online tagte, standen die Teilnehmervorschläge zur Streckenführung im Raum Darmstadt. Die Bahn prüfte dabei, ob diese eine Verbesserung zu den bekannten Hauptvarianten darstellen und somit in den anstehenden Gesamtvariantenvergleich zur Neubaustrecke (NBS) aufgenommen werden sollen. Ergebnis der Prüfung ist, dass drei zusätzliche Varianten im Gesamtvariantenvergleich betrachtet werden.

Die Bahn schloss eine Verbindungsspange zwischen der Bestandsstrecke und der NBS südlich von Pfungstadt als Alternative zu einer Südanbindung in Darmstadt aus. Nachteilig auf die Bewertung wirkten sich dabei insbesondere Eingriffe in sensible Natura 2000-Gebiete sowie eine längere Fahrtzeit und eine schlechtere Betriebsqualität aus.

Eine Entscheidung der Bahn zum Gesamtstreckenverlauf der NBS zwischen Frankfurt und Mannheim ist für die zweite Hälfte dieses Jahres vorgesehen.

Folgende Varianten werden im Gesamtvariantenvergleich betrachtet (Stand Juni 2020)
Folgender Vorschlag wird noch detailliert geprüft
Folgender Vorschlag wird als Option in die Hauptvarianten V und VI aufgenommen

Der Vorschlag V/VI.2 von Pro Bahn wurde mit dem Vorschlag V/VI.1 vom VCD zusammengeführt.

Zurück