Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Bahn stellt erste Bewertungsergebnisse vor

Auf der siebten Sitzung des Beteiligungsforums Rhein/Main–Rhein/Neckar am 11. Juni 2019 in Weiterstadt stellten die Bahn und Umweltgutachter den etwa 70 Teilnehmenden die Bewertungsergebnisse zu den möglichen Güterverkehrsanbindungsvarianten im Raum Weiterstadt und Umgebung vor. Die Anbindung der bestehenden Strecke Mainz—Darmstadt an die Neubaustrecke ist bei Führung der Neubaustrecke entlang der A5 und A67 notwendig, um den nächtlichen Güterverkehr auf die Neubaustrecke leiten zu können.

Die Bahn und die Umweltgutachter prüften insgesamt vier Varianten. Zwei der Anbindungsvarianten (Variante a und Variante b) verlaufen in einer Kurve nördlich von Weiterstadt. Eine dritte Variante verläuft südwestlich von Weiterstadt durch landwirtschaftliche Flächen (Variante c), und eine vierte in Bündelung mit der A67 (Variante d). Unter Berücksichtigung von Optimierungsvorschlägen aus dem Beteiligungsforum wurde eine modifizierte Variante d in die Prüfung einbezogen.

Fotos: Kristine Darga/Deutsche Bahn AG

In der Variantenprüfung wurden sowohl die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt als auch verkehrliche, technische und wirtschaftliche Kriterien betrachtet. Die „Kurze Weiterstädter Kurve“ (Variante a) nördlich von Weiterstadt schneidet dabei aus umweltfachlicher, technischer und wirtschaftlicher Sicht am besten ab. Diese Variante wird deshalb in den großräumigen Variantenvergleich für die Neubaustrecke aufgenommen. Alle anderen Varianten werden nicht weiterverfolgt. Ende Juni 2019 wird ein Planungsworkshop stattfinden, in dem die Ergebnisse der Variantenprüfung zur möglichen Güterverkehrsanbindungskurve bei Weiterstadt nochmals detailliert erläutert werden.

Zurück